Warum wirkt Tanztherapie?

Die Tanztherapie korrespondiert auf schonende Art und Weise mit unserem Körper. Der Mensch als solches steht im Mittelpunkt. Anweisungen über das, was der Patient/Klient tun oder lassen soll, werden von der Tanztherapeutin nicht gegeben. Der Patient/Klient ist frei in seinem Tun während der Therapie. Er wird in seiner Selbstwirksamkeit unterstützt und entscheidet über das Wann, Wie und Wie viel.

w_168

Die Tanztherapeutin begleitet ihn achtsam auf seine Reise als stiller Beobachter und spiegelt seine Ausführungen. Kleine und große Bewegungen werden von ihm aufgegriffen und non-verbal ausgeführt. Impulse die kommen werden wahrgenommen und relativiert.

w_102

Somit nimmt der Patient/Klient selber die Zügel in die Hand und entscheidet über die Dosis der Therapie. Sein Körper dient als Maßstab und „Pipette“. ausgeschlossen. Ein „zuviel“ oder „über dem Maße hinaus“ ist aufgrund des Selbstschutzes unwahrscheinlich.


Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichwohl für beiderlei Geschlecht.