Über mich

“ Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten,  bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben.“   


Kleo Skordou-Zehentleitner

 

Kleo Skordou-Zehentleitner

Tanztherapeutin BTD
Klinische Körper- und Tanztherapeutin
Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG)
Körperorientierte Traumatherapeutin

 

 

Ich habe mich in der Arbeit mit Flüchtlingen und „Menschen zwischen den Ländern“ spezialisiert. Dies hat seinen Hintergrund in meiner eigenen Lebensgeschichte…

Ich wuchs in einer griechischen Familie auf, die der festen Überzeugung war, dass der Tanz nicht nur Gesundheit und Wohlbefinden unterstützt, sondern maßgeblich für die psychische Ausgeglichenheit und Ausgewogenheit des Menschen ist.

Die Aussicht auf ein baldiges tänzerisches  Zusammenkommen, um sich gemeinsam in einem Kreis- oder Reigentanz zu bewegen, erleichterte viele schwierige Momente in unserem Leben. Strahlende Gesichter, die Glückseligkeit durch den Tanz empfingen, sind mir in Erinnerung geblieben. Menschen jeglichen Alters, die keinen Schrittkombinationen folgten, sondern die sich einfach einreihten und sich dem Gefühl des Rhythmus hingaben. Ziel war das gemeinsame Erleben, das Spüren der Verbundenheit und der gemeinsame Spaß. Diese Erlebnisse aus meiner Kindheit prägen meinen Alltag noch heute.

Mit der Tanztherapie habe ich eine Möglichkeit gefunden, ein effektives Selbsthilfewerkzeug an alle weiterzugeben, die wieder genesen und ihre Lebendigkeit spüren wollen.

Aufgrund meiner Herkunftsgeschichte habe ich einen schnellen Zugang zu „Menschen zwischen den Ländern“. Themen der Zugehörigkeit und der Identitätskrise sind mir nicht fremd. Sehr früh musste ich mich damit konfrontieren. Doch ich machte meine Biographie zu meiner Ressource.

Der Grundstein für eine erfolgreiche Therapie ist der Beziehungsaufbau und das „Reinspüren“ in die Geschichte des Hilfesuchenden. Das Sprechen der gleichen Sprache ermöglicht mir eine Brücke zu ihnen zu bauen.