Hip Hop therapeutisch

Hip Hop wird gerne von jungen Menschen getanzt. Diese Tanzrichtung begleitet sie durch frauen2ihre sehr jungen Jahre bis hin zu ihrer größten Identitätskrise in der Jugend … der Pubertät!

Auf der Suche nach dem neuen „ICH“ identifizieren sie sich mit Tanz- und Musikvorbildern, die rebellieren, austesten und sogar über Grenzen gehen.

Die Zeit der Differenzierung und Abgrenzung während der Pubertät durch Rap Musik und coolen Texten beginnt. Eltern erscheinen spießig und langweilig. Das Bedürfnis, sich mit Gleichaltrigen zu treffen und gemeinsam Spaß zu haben, ist groß. Tanzen zu coolen, von Eltern missbilligten Texten wird interessant und aufregend.

Durch den Tanz bietet sich die Möglichkeit, die innere Zerrissenheit zu regulieren. Kraftvolle und schweißtreibende Bewegungen dienen als Ventil. Aggressionen und Unzufriedenheit werden auf der Tanzfläche ausgelebt. Nach dem Tanzen werden sie empfänglicher, sensibler und kooperativer.

Im Einzelnen wirken folgende Komponenten:

Körperliches Training:

  • Muskeltraining – Gelenktraining
  • Ausdauer – Herz- Kreislauf
  • Koordination – Konzentration
  • Orientierung – Gleichgewicht – Reaktion
  • Gedächtnistraining durch Merken der Choreographie

Soziale Aspekte:

  • Soziale Kontakte werden gefördert
  • Gemeinsames Erlebnis stärkt die Sozialkompetenz
  • Umgang mit Gleichaltrigen und Austausch der Interessen
  • Aufbau und Stärkung des Selbstwertgefühls und Selbstvertrauens

Therapeutische Aspekte:

  • Was sagt mein Körper? Was empfinde ich dabei? Kohärenz zwischen Innen und Außen
  • Welche Geschichte kann ich mit meinem Körper erzählen?
  • Wie nehme ich Blickkontakt auf?
  • Wie viel Nähe halte ich aus?
  • Wie gehe ich mit Autoritätspersonen um?
  • Wie zugehörig fühle ich mich in der Gruppe?
  • Was lese ich in den Blicken der anderen und was macht das mit mir?
  • Wie viel Mut habe ich, wenn es darum geht bei einem Auftritt mitzumachen?
  • Was verrät mir der Spiegel beim Tanzen über mich?
  • Gibt es Bewegungen, die mich berühren oder aggressiv machen?